fbpx
Werdegang

Meine Geschichte

Kindheit

1963 wurde ich in eine Handwerkerfamilie hinein geboren. Ich kam mit einem Hörfehler und einer Körperbehinderung zur Welt, in einer Zeit, in welcher auf dem Land Behinderungen noch als Schande und Strafe für die Eltern betrachtet wurden. Meine Eltern waren selbstständig und Zeit war Geld. Also wuchs ich nebenher im Unternehmen auf. Meine Eltern waren hauptsächlich mit ihrem Unternehmen und mit der Verarbeitung ihrer eigenen Kriegsgeschichte beschäftigt. Viele familiäre Konflikte belasteten meine Kinder- und Jugendzeit. Meine Hörbehinderung wurde erst in meinem 16. Lebensjahr erkannt und konnte damals mangels Technik noch nicht ausgeglichen werden. Man kann sich gut vorstellen, welche Auswirkungen dies auf meine Entwicklung hatte. Durch die zusätzliche Körperbehinderung konnte ich vieles nicht mitmachen was andere Kinder und Jugendliche im gleichen Alter ausüben konnten, um sich gesund zu entwickeln. Dennoch spürte ich, dass in mir eine große Kraft war … Diese Kraft galt es, zu finden und frei zu lassen, ihr zu erlauben, sich auszubreiten in Enthusiasmus und Kreativität. Dies war ein langer Prozess.

„Wer nicht weiß, wohin er will, der muss sich nicht wundern, wenn er ganz woanders ankommt.“ (Mark Twain)

Meine Schulzeit war für mich nicht sehr erbauend. Durch meinen Hörfehler hatte ich viele Defizite, hatte aber dennoch gute Noten in vielen Schulfächern. Dann kam die Zeit der Ausbildungssuche. Ich war restlos überfordert, wusste ich doch nicht, was ich konnte und was ich in meinem Leben bewegen wollte. Eigentlich hätte ich irgendwann den Betrieb meines Vaters übernehmen sollen. Das wollte ich aber nicht! Was ich nicht wollte, war mir schon immer klar. Aber was wollte ich denn eigentlich? Also landete ich mehr zufällig im Erzieherberuf. Der interessierte mich sehr, ich war aber durch meinen Hörfehler restlos überfordert in diesem Beruf.

Während meiner Familienphase kamen dann andere familiäre Herausforderungen hinzu, die mich bewegten, meinen Erzieherberuf an den Nagel zu hängen und mich als Quereinsteigerin im Büro wiederzufinden. Auch einfach so, weil ich meine Familie finanziell über Wasser halten musste. Eine Fortbildung als Fachkauffrau Büromanagement sicherte mir meinen Arbeitsplatz als Assistentin der Institutsleitung eines namhaften Forschungsinstitutes.

Ich merkte zusehends, dass mich dieser Büroberuf nicht glücklich machte. Ich war zu sehr von anderen abhängig und hatte keine Möglichkeit, meine eigenen Ideen zu verwirklichen. 

Bewegung in die richtige Richtung

Ich begann, berufsbegleitende Zusatzausbildungen zu absolvieren in den Bereichen, die mich brennend interessierten. Neurolinguistisches Programmieren (NLP), Mediation, Wirtschaftsmediation, Konflikt- und Mobbingberatung, ProfilPASS-Beratung und Wingwave®-Coaching. Und endlich hatte meine Suche ein Ende. Ich lernte, wie Konflikte entstehen und wie man sie konstruktiv deeskalieren kann. Ich lernte auch meine eigenen Stärken kennen und konstruktiv einzusetzen. Und ich lernte Techniken kennen, mit denen ich bei mir selbst und bei anderen Blockaden und Ängste lösen konnte, die mich in meiner weiteren Entwicklung und Ausübung meiner Vision hinderten. Was ich selber erarbeitet hatte, musste ich unbedingt weitergeben. Ich hatte meine Vision gefunden.

Und als Schmankerl habe ich eine Yoga-Lehrer-Ausbildung gemacht. Yoga begleitet mich bereits seit meiner Jugendzeit in meinem Leben und hat mir in vielen Situationen geholfen, meine innere Mitte zu finden und Kraft zu schöpfen. Yoga-Lehrerin zu werden, war sozusagen ein Jugendtraum, den ich mir nun erfüllte. 

Ehrenamtlich arbeite ich schon viele Jahre als Beraterin an der Konflikthotline Baden-Württemberg für Konflikte am Arbeitsplatz e.V. Menschen in ihrer problematischen Situation abzuholen und mit ihnen Wege zu erarbeiten, die sie weiterbringen, erfüllt mich mit Freude. 

Unternehmensgründung

So gründete ich 2016 mein eigenes Unternehmen Regina Maucher Coaching & Mediation. Ich begleite in Unternehmen interne Konflikte mediativ. Mein Fokus liegt dabei darauf, die Konfliktparteien empathisch zum gegenseitigen Verständnis zu führen und sie zu befähigen, ein achtsames und wertschätzendes Miteinander zu leben. 

„In dir muss brennen, was du in den anderen anzünden willst!“ (Augustinus)

Frauen, die auf der Suche nach Veränderung sind, begleite ich auf ihrem Weg. Was sind deine Stärken? Was kannst du gut? Was brennt in dir? Was möchtest du in dieser Welt anzünden? Wohin möchtest du dich entwickeln? Das sind die grundlegenden Fragen, die ich mit meinen Klientinnen erarbeite. Daraus entwickelt sich der ganz individuelle Weg jeder Klientin. Es macht mir Freude, zu sehen, wie meine Klientinnen ihre Vision entwickeln und sich auf ihr Ziel zubewegen.

Mein Knowhow und meine Erfahrung helfen, den Prozess zu verkürzen und zu erleichtern. Die eigene Erfüllung zu finden ist wie einen vergrabenen Schatz zu bergen. Der eigenen Erfüllung nachzugehen schenkt Lebensfreude und das gute Gefühl, etwas Wichtiges und Sinnvolles in diese Welt zu bringen. Es ist mit keiner Tätigkeit zu vergleichen, die man eben mal so macht, um Geld zu verdienen, egal ob man Freude daran hat oder nicht. 

Berufliche Vita

  • Wingwave®-Coach und Online-Coach (Tübinger Akademie, Besser-Siegmund-Institut)
  • Yogalehrerin 
  • Zertifizierte ProfilPASS-Beraterin (DIE)
  • Wirtschaftsmediatorin (IHK)
  • Konflikt- und Mobbingberaterin (Konflikthotline Baden-Württemberg e.V. für      Konflikte am Arbeitsplatz)
  • Mediatorin (Bundesverband Mediation e.V.)
  • NLP Master (DVNLP)
  • Fachkauffrau Büromanagement (IHK)
  • staatlich anerkannte Erzieherin

Sichere Dir jetzt ein kostenfreies Erstgespräch.
Worauf wartest Du?

Sichere Dir jetzt eine kostenfreie Beratung.